MenschundNatur - unsereZukunft

Ein Mauswiesel

Schwarze Knopfaugen, schwarze Nase und schwarze Schnurrhaare zum leuchtend weißen Fell. 

Ein Mauswiesel im Winter, man sieht es kaum wenn es über den Schnee läuft.

Und so dachte ich auch zuerst ich hätte mich getäuscht und das was da über den Schnee huscht wäre gar nicht da. Doch es war da, dieses lebensfrohe, kleine Geschöpf.

Regieanweisungen braucht ein Mauswiesel nicht, es ist so perfekt in seiner Mimik in seinem Verhalten. Schnell läuft es zu einem sicheren Unterschlupf verschwindet aber nicht einfach, sondern dreht sich noch einmal um und schaut nach was denn so los ist im Revier.


Ein Fuchs zu Besuch

Hier ein paar Bilder von einem Fuchs. Ein wunderschönes Tier. Nicht nur nachts sind sie unterwegs, sondern auch am Tag. Ständig auf der Suche nach Futter. Dieser untersucht unseren Garten nach Eßbarem.

Es schaut lustig aus wenn sie Mäuse jagen. Zuerst stehen sie vor und starren auf die Stelle an der sich die Maus befindet. Dann springen sie mit gebogenem Rückrad hoch und tauchen förmlich mit den Vorderbeinen auf die Maus nieder. Eine tolle Vorstellung.

Kommentare: 0

Das Eichhörnchen

Unsere Eichhörnchen gehören zu den posierlichsten Geschöpfen, die man sich vorstellen kann. Insgesamt tummeln sich sechs Eichhörnchen in unmittelbarer Nähe zum Haus. Sie spielen miteinander und jagen sich. Teilen sich das Futter mit den Vögeln und gehen ihrer allerliebsten Beschäftigung nach - verbuddeln von Nüssen und Vorräte anlegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0