MenschundNatur - unsereZukunft

Bilder und Geschichten die uns die Natur noch schenkt


Beginnen möchte ich mit unseren gefiederten Freunden, den Vögeln. Im Frühling begeistern sie uns durch ihre Sangeskunst und ihre Flugmanöver. Sie suchen einen Partner mit dem sie ein Nest bauen. Schon während des Nestbaus (egal ob Marke Eigenbau oder von uns zur Verfügung gestellte Nistkästen, die von den Vögeln ja auch noch ausgepolstert werden müssen) markieren sie deutlich ihr Territorium und verteidigen es eifrig gegen andere Singvögel; ein tolles Beispiel ist hier der Trauerschnäpper, der ausgiebige Revierkämpfe mit Artgenossen ausficht und sein Zuhause tapfer gegen jeden Feind verteidigt. Manchmal kann er mit seinem penetranten Warnruf richtig nervig sein. Und die Ausdauer die er dabei an den Tag legt ist erstaunlich.

Wenn das Nest fertig ist und die Eier gelegt sind beginnt eine anstrengende Zeit für die Vögel.  Sind die jungen Vögel geschlüpft  kommt noch mehr Arbeit auf die Elternvögel zu. Die Jungen betteln unermütlich nach Futter, das Nest muss sauber gehalten werden und (Tot-) Feinde sind überall, andere Vögel sowie Eichhörnchen, Marder und Katzen; um nur Einige zu nennen.

Wenn man das Glück hat diese ganze Zeit hindurch einen Vogel beobachten zu dürfen, und mitzuerleben wenn die Jungen dann schließlich das Nest verlassen - die meisten Jungvögel sind aber noch nicht selbsständig wenn sie das Nest verlassen, sondern müssen oft noch lange von den Eltern gefüttert werden - ist das ein richtiges Abenteuer.

Um so trauriger, dass die Artenvielfalt der Singvögel rapide abnimmt und immer mehr Singvögel von unserer Erde

verschwinden.

Wie man  an den Bildern sehen kann haben wir den Vorzug auch andere Tiere beobachten und fotografieren zu können.


Eine junge Singdrossel

Eine junge Singdrossel die noch nicht fliegen kann aber schon das Nest verlassen hat. Zu den ersten Zugvögeln die zurückkehren im Frühling gehören die Drosseln. In größeren Gruppen kommen Wacholder- und Misteldrosseln.

Merkmale:

Singdrossel, Turdus philomelos - Song Trush

L 27cm


Die Amsel

Eine Amsel (♂) , hier in Nordschweden ein scheuer Vogel. Aber mit Vorliebe machen sie sich hier auch über das angebotene Futter her. Schimpfen aber lautstark sobald sie den Menschen erblicken und verschwinden. Auf den beiden letzten Bildern ist neben dem Buntspecht auch ein Amselweibchen zu sehen. Farblich etwas schlichter im Federkleid und ohne den gelb-orengefarbenen Schnabel der so charakteristisch ist für das Amselmännchen.

Merkmale:

Amsel, Turdus merula - Blackbird

L 25cm

 


Der Fichtenkreuzschnabel

Fichtenkreuzschnabel
Fichtenkreuzschnabel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Fichtenkreuzschnabel ist gegen eine Fensterscheibe geflogen.

 Zum Glück kommt er mit einer Gehirn-erschütterung und einem Schrecken davon. Bis er wieder vollkommen hergestellt ist bleibt er unter Aufsicht, dann wird er wieder in die Freiheit entlassen.

Merkmale:


Die Haubenmeise

Haubenmeise
Haubenmeise

Eine Haubenmeise, ein seltener Gast. Leicht an ihrer Haube zu erkennen. Sieht lustig aus. Allerdings hatten wir nur diese eine Haubenmeise hier. Ihr Gesang hat mich zuerst aufmerksam gemacht und es hat ein wenig gedauert bis ich sie das erste Mal gesehen habe. Und  dann hat sie sich getraut und ist auch zur Futterstelle gekommen.

Der Sperlingskauz

Sperlingskauz
Sperlingskauz

Der Sperlingskautz ist die kleinste Eule Mitteleuropas.

Mit nur höchstens 16 -  19 cm ist sie gerade so groß wie der Fichtenkreuzschnabel.

 

 

 

Immer wieder werden wir auf den Sperlingskautz aufmerksam weil die vereinte Meisenschar laut warnt und schimpft wenn sie den Kautz entdeckt haben. Und nicht ohne Grund warnen die anderen Singvögel, denn Singvögel gehören auf den Speiseplan der kleinen Eule.



Der Sperber

Der Sperber hat gerade Beute gemacht, eine Singdrossel. Noch ist dem Sperber die Beute nicht ganz sicher.

Wir hatten Glück und waren zur rechten Zeit am richtigen Ort und konnten diese schönen Aufnahmen machen.

Ein mutiger Vogel.


Zwei Sperber auf der Gartenbank

Diese beiden Sperber ♂ und ♀ sind noch jung. Auf ihrer ersten Reise in wärmere Gegenden haben sie Rast auf unserer Gartenbank gemacht. Leider sind die Aufnahmen nicht von guter Qualität.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0