Artikel mit dem Tag "Luchs"



Am vergangenen Freitag, dem 01.03.2019 erst hat die Jagd auf Luchse in Schweden begonnen. 67 Tiere, egal welchen Geschlechts oder Alters, durften legal getötet werden. Die Liste von SVA (Schwedische veterinärmedizinische Anstalt) hat heute Morgen 66 getötete Luchse registriert. Doch wer nun glaubt das Töten hätte ein Ende der irrt. In zwei Bundesländern geht es nahtlos über in die Schutzjagd. Weitere Luchse dürfen getötet werden. Man dreht sich im Kreis, ist ratlos und machtlos.

Aktualisierung 21.02.2019 Jetzt hat auch das Bundesland Jämtland dir Quote für die Lizenzjagd -Luchs- mitgeteilt. Mit 15 Luchsen für Jämtland kommen wir nun auf insgesamt 67 Luchse, die zum Abschuss freigegeben worden sind. --------------------------------------------------------------

Schweden Von den 76 - in Schweden zur Jagd freigebenen Luchsen - sind bislang 66 getötet worden. Interessante Informationen zu den getöteten Tieren findet man bei SVA - Schwedens Veterinärmedizinische Anstalt. In fünf der sieben Bundesländer ist die Jagdquote bereits erfüllt und die Jagd somit beendet. Finnland In Finnland wurden in diesem Jahr 387 Luchse getötet - 91 % der zugeteilten Quote. 424 Luchse durften geschossen werden. Der Luchsbestand in Finnland wird auf 2355 bis 2495 Tiere...
Bereits am ersten Jagdtag, dem 01.03.2018, hat man im Bundesland Gävleborg die Abschussquote von 5 Luchsen erfüllt. Auch in Dalarna - 6 Luchse - und in Västmanland - 2 Luchse- ist die Jagd vorüber. Insgesamt wurden bis heute 23 von 76 Luchsen getötet. Wer Interesse hat, kann auf dieser Seite einsehen wo genau die Luchse geschossen wurden. Weiter gibt es dort Informationen zum Geschlecht der Tiere, Gewicht u.a.
Insgesamt dürfen in Skandinavien (Norwegen u. Schweden) in diesem Jahr 114 Luchse getötet werden. In Schweden ist Jagdzeit vom 1. März bis zum 15 April. Mit der Lizenzjagd hat man eine Hintertür im Paragraphendjungel der Artenschutzverordnung gefunden, die die Tötung von Luchsen, einer geschützte Tierart, rechtfertigen soll. Der Luchs, wie auch der Wolf dürfen, da sie geschützt sind, (sie stehen auf Anhang A der europäischen Artenschutzverordnung) nicht bejagd werden. Und dies zu...

In Deutschland versucht man den Luchs wieder anzusiedeln, und setzt, natürlich unter intensivster Begleitung durch die Medien, Tiere aus. Teilweise handelt es sich bei diesen Luchsen um Tiere, die in Gefangenschaft aufgewachsen sind. Wie man mittlerweile all zu oft festsstellen musste, werden viele dieser ausgewilderten Luchse im Straßenverkehr getötet (infrastrukturbedingte Mortalität nennen das die Wissenschaftler). Wieder andere werden auf grausamste Weise illegal gejagd, gewildert....

Der schwedische Reichsverband der Jäger (JRF, Jägarnas Riksförbund, bekommt in diesem Jahr 7,5 Mill. Kronen - ca. 753000.- Euro - Zuschuss vom Schwedischen Staat und ist 40000 Mitglieder stark) fordert in einem Artikel der Hauseigenen Zeitschrift "Jakt och Jägare" (Jagd u. Jäger) für das Jagdjahr 2018 den Abschuss von 356 Luchsen. Die vom schwedischen Staat erteilte Quote für das Jahr 2017 lag bei 79 Luchsen, 81 wurden getötet. Kann man noch Verständnis dafür aufbringen, wenn...