Artikel mit dem Tag "naturschutz"



Der Beschluss/Genehmigung zur Schutzjagd auf 3 Vielfraße auf den Gebieten der Samengemeinde Jijnjevaerie wurde vom Gericht aufgehoben. Die Schutzjagd auf 4 Vielfraße in zwei Gebieten der Samengemeinde Tåssåsen können nicht vor der Tötung bewahrt werden. Der Einspruch von Svenska Rovdjursförening wurde vom Gericht abgelehnt. Eine einleuchtende Erklärung warum man im ersten Fall die Schutzjagd verbietet und im zweiten Fall zulässt erschließt sich mir nicht. Traurig genug, dass wieder...
Die Schutzjagd auf 4 Vielfraße im Gebiet der Samengemeinde Tåssåsen wurde vom Verwaltungsgericht in Luleå bis zur endgültigen Entscheidung des Gerichts gestoppt (Vorbeugende Schutzjagd auf den Vielfraß). Ebenso wurde die Schutzjagd auf einen Wolf, auch auf dem Gebiet der Samengemeinde Tåssåsen, vorerst außer Kraft gesetzt. Auch hier darf dem Wolf erst einmal solange nicht nachgestellt werden, bis das Gericht ein Urteil gesprochen hat. Als die Landesregierung am Montag den 14.01.2019...
Im Moment stellen fast täglich verschiedene Rentiergemeinschaften in Schweden bei den zuständigen Landesregierungen Anträge zur Schutzjagd auf Wolf - Vielfraß, oder Luchs. Vergangene Woche, am 09.01.2019, hat die Rentiergemeinde „Handölsdalens sameby“ einen solchen Antrag bei der Landesregierung in Jämtland gestellt. Man beantragte Schutzjagd auf ein Wolfspaar, das sich auf dem Gebiet der Rentiermeinde Handölsdalen etabliert hatte. Bisher hatte dieses Wolfspaar noch keinen Schaden...
In meinem Artikel vom 04.01.2019 "Vorbeugende Schutzjagd auf den Vielfraß" habe ich über die Schutzjagd auf Vielfraße in Schweden berichtet. Unter anderem hatte die Rentiergemeinschaft Jinjevaerie den Abschuss von insgesamt 6 Vielfraßen bei der Landesregierung Jämtland beantragt, bewilligt wurde der Abschuss von 3 Vielfraßen. Gestern, Montag den 14.01.2019, hat das Verwaltungsgericht den Schutzjagdbeschluss der Landesregierung Jämtland wieder aufgehoben. Der Einspruch von Svenska...
Die Landesregierung von Jämtland (Schweden) hat dem Antrag zweier Samendörfer zugestimmt und die "Schutzjagd" auf insgesamt 7 Vielfraße erlaubt.

Eigentlich ist doch alles in Ordnung. Auf der Klimakonferenz in Polen hat man Ziele auf sehr hohem theoretischen Niveau beschlossen und die ca. 30000 Teilnehmer sind Klima neutral in ihre Heimatländer zurückgekehrt

Wildtiere · 30. November 2018
Ein junger Merlin trainiert seine jagdlichen Fähigkeiten. Er greift zum Schein einen Raubwürger an, der auf einer abgestorbenen Fichte Stellung bezogen hat.

Tier u. Naturschutz · 10. September 2018
Heutzutage ist man um vielversprechende Beschreibungen eines Projektes nicht verlegen. Vor einiger Zeit habe ich im Zusammenhang mit der Wiederansiedlung des Auerwildes in der Niederlausitz u.a. in der Projektbeschreibung folgenden Satz gelesen: Zu den ermittelten Mortalitätsursachen zählen in erster Linie Kollision mit Infrastruktureinrichtungen, wie Fahrzeugen, Freileitungen und Wildzäunen. *(1) Was kann man sich unter dem Begriff: Kollision mit Infrastruktureinrichtungen vorstellen?...

Langsam erwachen die Bären aus ihrem Winterschlaf. In diesem, sich langsam dem Ende neigenden schneereichen Winter verlassen nun die ersten Bären ihr Winterquartier. Wenn sie aus ihren Höhlen ins erste Tageslicht hinausschauen, blicken sie auf eine noch immer schneebedeckte Landschaft. Teilweise ist die Schneedecke noch immer 1,50m bis 1,80m hoch, und ein so großes und schweres Tier wie der Bär hat seine Not, wenn er vorwärts kommen will. So wurde ein großer Bär, eben erst hatte er sein...

Zugegeben, der Winter in Schweden ist lang. Die Bewegungsfreiheit in der Natur ist stark eingeschränkt. Um sich von A nach B bewegen zu können, muss man sich körperlich anstrengen, wenn man nicht auf die Unterstützung von Maschinen und Motoren zurückgreifen möchte. Die Fortbewegung durch tiefen Schnee ist entweder nur mit Schneeschuhen oder Skiern zu bewerkstelligen. Zu Fuß, ohne Hilfsmittel, kommt man nicht weit. Doch vergessen wir nicht, alle Verbrennungsmotoren emitieren Schadstoffe....

Mehr anzeigen